Background

Full HD 3D Glasses Initiative - Standard für aktive 3D-Brillen

Full HD 3D Glasses Initiative - Standard für aktive 3D-Brillen

Im August 2011 haben sich die drei großen Elektronikkonzerne Samsung, Panasonic und Sony mit XPand 3D zur „Full HD 3D-Brillen Initiative“ zusammengeschlossen um für einen einheitlichen Standard für aktive 3D-Brillen zu sorgen.

Bislang ist es dem Endverbraucher leider nicht möglich 3D-Brillen von verschiedenen Herstellern mit anderen 3D-Geräten zu kombinieren, soll bedeuten eine Shutter-Brille der Firma Sony funktioniert nicht mit einem 3D-Fernseher der Firma Panasonic und umgekehrt, doch genau das soll sich in Zukunft ändern.

Die "Full HD 3D Glasses Initiative" beinhaltet die Entwicklung und Lizenzierung einer funkgesteuerten aktiven 3D-Brillentechnologie, besonderes Augenmerk liegt dabei auf dem Funk-Systemprotokoll zwischen aktiven 3D-Brillen und den 3D-Endgeräten wie 3D-Fernseher, 3D-Computermonitoren, 3D-Projektoren und 3D-Heimkinosystemen die die aktive XPAND Shutterbrillen nutzen. Als Basis dient dabei die Shutter-Brille von Xpand 3D. Die Kommunikation zwischen den 3D-Endgeräten und den 3D-Brillen soll über Bluetooth-Funk- oder Infrarotverbindung laufen. Parallel dazu beginnt die Entwicklung der auf dem neuen Standard basierenden aktiven 3D-Brillen, bereits 2012 sollen die Universalbrillen mit dem neuen IR/Funk-Protokollen verfügbar sein.




Jetzt stellte die Initiative "Full HD 3D Glasses Initiative" eine Website online, auf der man sich über alle Neuigkeiten und Lizenzprogramme informieren kann, außerdem will man so neue Lizenzpartner anwerben. Derzeit erhält die Initiative bereits passive Unterstützung von Unternehmen wie ViewSonic Corporation, Changhong Electric, Hitachi Consumer Electronics, Sharp Corporation, Toshiba Corporation, Seiko Epson Corporation, Mitsubishi Electric Corporation, SIM2 Multimedia S.p.A., Royal Philips Electronics, TCL Corporation, Hisense Electric und FUNAI Electric.

Den Herstellern soll es so möglich sein Produkte mit der Technologie der Initiative herzustellen, wenn das Projekt erfolgreich ist, dann werden am Ende alle Shutter-Brillen für 3D-TVs, -Projektoren, -Notebooks, usw. untereinander kompatibel sein und noch ein weiterer Vorteil denn dank der neuen aktiven 3D-Technologie soll dem Nutzer Full-HD-3D-Bildqualität auf jedem Auge sowie einen größeren Bewegungsfreiraum dank Bluetooth geboten werden.


Quelle: fullhd3dglasses.com
Donnerstag, 17. November 2011 (Kategorie: 3D-Brillen )
  •  
  • Weitere 3D-News


  • Was sagst Du dazu?

Seite(n): 1 Alle
3D Fan
schreibt:
ich bin mal echt gespannt was da am Ende bei raus kommt, denn so ein Standart, finde ich wird echt Zeit ! denn es erleichtert es unheimlich mal in einer Runde mit freunden nen 3D-Film zu gucken! Einziger Nachteil, wenn ich das hier richtig verstehe, dann wird es wieder "neue" Geräte geben die diese Technik unterstützten,also werden alte 3D-Fernseher und Co. mit den Brillen nicht kompatibel sein und man muss sich wieder alles Neu kaufen.....*OHHHMAN*
3 Jahre gepostet
+3
Antworten
Sorry, Du musst Javascript aktivieren, damit Du Kommentare schreiben kannst.
0815
schreibt:
vielleicht sollte man doch noch 2-3 Jahre warten bis man sich ein 3gtv-gerät kauft, LOL
3 Jahre gepostet
0
Antworten
Sorry, Du musst Javascript aktivieren, damit Du Kommentare schreiben kannst.
DFDF
schreibt:
naja so lange hätte ich icht warten wollen, in 2-3 Jahren werde ich vermutlich mein jetzigen 3D-Fernseher sowieso gegen ein neueres 3D Gerät austauschen
3 Jahre gepostet
0
Antworten
Sorry, Du musst Javascript aktivieren, damit Du Kommentare schreiben kannst.
Seite(n): 1 Alle
Sorry, Du musst Javascript aktivieren, damit Du Kommentare schreiben kannst.