Background

Neue Details zu den kommenden Philips 3D-Brillen mit Dioptrin-Werte

Neue Details zu den kommenden Philips 3D-Brillen mit Dioptrin-Werte

Vor einigen Tagen konnten wir Euch bereits über die angekündigten 3D-Brillen mit Sehschärfekorrektur von Philips informieren und nun gibt es weitere Details zu den ab Herbst erhältlichen 3D-Shutter und Polarisationsbrillen.

In einem Interview mit Digital Fernsehen plauderte Pressesprecher Georg Wilde über die neuen 3D-Brillen, diese werden am Anfang nur zur Korrektur von Kurzsichtigkeit angeboten, die kommenden 3D-Brillen bewegen sich dann in einem Dioptrinbereich von -0,25 bis -6,0, die Dioptrinzahl wird in 0,25er-Schritten angehoben. Nach und nach folgt, laut G. Wilde eine konstante Erweiterung der Dioptrinbereiche, so will das Unternehmen eine noch größerer Kundengruppe ansprechen, leider müssen sich Kunden mit Weitsichtigkeit noch gedulden, denn für diese eignet sich die Philips-Innovation noch nicht.

Wer sich für eine Polarisations-Brillen interessiert kann diese, laut Wilde für alle Polarisations 3D-Fernseher anderer Marken die die gleiche Polarisationstechnik wie Philips verwenden nutzen und auch im Kino kann diese 3D-Brille eingesetzt werden. Bei den Polarisations-Brillen werden die Gläser bei Bedarf ganz einfach auf das Gestell gesteckt, so können auch nicht Brillenträger diese benutzen.

Anders die Gläser der Shutter-Modelle denn diese sind fest in das Gestell eingefasst, aber auch die Shutter-Modelle sollen laut eigene Angaben des Pressesprechers mit anderen Marken kompatibel sein, konkretere Angaben machte er aber leider noch nicht.

Die 3D-Brillen soll es sowohl im Internet als auch im freien Handel zu kaufen geben, dazu gibt es allerdings noch keine genauen Details, die Preise sollen da um die 199 Euro für die aktive und 99 Euro für die passive Brille liegen.




Freitag, 05. August 2011 (Kategorie: 3D-Brillen )
  •  
  • Weitere 3D-News


  • Was sagst Du dazu?


Sorry, Du musst Javascript aktivieren, damit Du Kommentare schreiben kannst.